Ashanti

aktiv – aufgeschlossen – anschmiegsam

die große Hoffnung unserer kleinen Dalmatinerzucht!

Ashanti of Styrian Pearls
Rufname: Shanti
Spitzname: Die Granate, das Tüpfeltier
Wurfdatum: 28.10.2019
Farbe: weiß-schwarz
B-Locus: B/B (reinerbig schwarz, vererbt nicht die Fellfarbe weiß-braun)
E-Locus: E/E (vererbt nicht die Fellfarbe weiß-lemon)
Mutter: Brilliant Smile of Magic Points (Estelle)
Vater: Asshay vom Gramzower Kloster (Asshay)
Züchterin: Sonja Auinger,  A-8740 Zeltweg (Dalmatiner of Styrian Pearls)

Größe: 55,5 cm
Gewicht: 23kg 
Gebiss: vollzahnig, Scherengebiss
Audiometrie: beidseitig hörend (wie all ihre Wurfgeschwister)
HD: frei (Grad A1) 
ED: frei (ohne Besonderheiten)

OCD: frei (ohne Besonderheiten)
DCM: Herzultraschall unauffällig (Stand 19.4.2021)
ARDS: N/N (genetisch frei)
DM: N/N (genetisch frei)

Zuchteignungsprüfung: bestanden (24.6.2021, Eugendorf)

Zuchtleistungen: A-Wurf 2022 (5/3)

Unsere Geschichte

 Im Februar 2019 erkrankte meine Gordon Setter Hündin Manou mit 13 Jahren an Krebs und es wurde schmerzlich klar, dass sie nicht mehr lange sein würde – und sie würde nicht nur emotional eine gewaltige Lücke hinterlassen, die vermutlich niemand würde füllen können. Australian Shepherd Maddox, mein eigentlicher "Arbeitshund", war inzwischen auch schon 8 Jahre alt, würde aber aus Charaktergründen nicht in Manous Pfotenstapfen in der Hundeschule treten und bei der Sozialisierung von Welpen und Junghunden, aber auch erwachsenen Artenossen eine neue Aufgabe finden. Ebensowenig Kokoni-Havaneser-Mix Mila. 

2019 war also der Punkt gekommen, wo man sich als Hundetrainerin endgültig überlegen musste, wo die Reise hingehen sollte. Schon seit mehreren Jahren war immer wieder die Frage aufgetaucht, in welche Richtung sich die Hundekonstellation in unserem Haus entwickeln würde – die Kriterien für die Rasseauswahl: gelehrig, arbeitswillig, mittelgroß und vorzugsweise kurzhaarig mit nur moderatem Jagdtrieb. Und immer wieder war dabei eine bestimmte Rasse gefallen: der Dalmatiner.

Die Auswahl des passenden Züchters war nicht einfach. Von Österreich, über die Schweiz, bis nach Deutschland war ich vermutlich auf jeder Züchterseite, die mir unterkam. Fündig wurde ich dann – doch relativ nahe – in der Steiermark bei Sonja Auinger und den Styrian Pearls Dalmatinern. Was folgte waren interessante Telefongespräche und ein Vorabbesuch, bei dem wir uns gegenseitig beschnuppern und festellen konnten, was denn zu uns in die Familie passen könnte. 
Fazit: ich brauchte einen Estelle-Klon.

Nach einigen Monaten beinahe unerträglichem gespannten Wartens, warf Estelle am 28.10.2019 elf putzmuntere kleine Tüpfelkinder – genau eine Woche nachdem Manou ihre letzte Reise angetreten hatte und ich glaube bis heute, dass sie Estelle da etwas zugeflüstert hat. Denn wie sich herausstellte hat Estelle abgeliefert – und zwar perfekt! Da war sie, die kleine Bombe, die ganz der Mama nachkam.

Im Jänner 2020 zog Shanti bei uns ein und bereichert seitdem unser Leben!

Im Alltag

Im Alltagsleben ist Shanti herrlich unkompliziert, hat aber auch ordentlich Pfeffer im Popo. Junghundtypisch verspielt und manchmal auch etwas verhaltenskreativ ist sie doch so charmant, dass man ihr nie böse sein kann, wenn sie sich einmal wieder auf die Katze setzt. 
Sie ist anschmiegsam und extrem nähe- und kuschelbedürftig, egal ob Mensch oder Tier gegenüber. 
Ihre Souveränität macht sie im Alltag bombenfest und unerschütterlich gegenüber neuen Situationen oder Reizen, gleichzeitig aber auch recht eigenständig. Sie weiß, was sie möchte, und findet kreative Lösungen, es zu erreichen. Keine Herausforderung lässt sie verzweifeln das macht sie zu einer tollen Partnerin, mit der man durch dick und dünn gehen kann.

In der Hundeschule

Shanti ist mein erster eigener Hund, den ich ganz nach meinen Vorstellungen in meiner eigenen Hundeschule ausbilde. Wir hatten große Pläne und was soll ich sagen, dieses kleine Tüpfeltierchen hat bisher alle Erwartungen übertroffen. 
Wesensfest im Alltag, sozial hochkompetent und arbeitswillig bis zum Abwinken, was wünscht man sich mehr!

Bei der "Arbeit"

Shanti ist ein echter Allrounder! Egal ob Apportiertraining oder Nasenarbeit, Shanti ist für alles zu haben. Sie genießt ausgedehnte Spaziergänge genauso wie Tricktraining oder Heelwork, schätzt aber natürlich auch gemütliche Stunden auf der Couch mit ausgiebigen Kuscheleinheiten.

2020 hatten wir mit der Ausbildung zum Naturschutzhund begonnen, leider haben aber sowohl die Corona-Pandemie als auch mein persönliches Zeitmanagement (Hundeschule, Dalmatinerzucht und anstehende Weiterbildungen im Hundetrainingsbereich) uns da einen Strich durch die Rechnung gemacht. Aber vielleicht schaffen wir es ja irgendwann doch noch! 

Welpenzeit

Schnappschüsse

Fotoshootings